Bildungszentrum Dessau gGmbH
Bildungszentrum Dessau gGmbH

Staatlich anerkannte/r Erzieher/in

(Bachelor of Professional in Sozialwesen)

"Das wirksamste Mittel der Erziehung

ist die Person des Erziehers selbst." (Olaf-Axel Burow)

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre Vollzeit

 

Ausbildungsziel/Einsatzmöglichkeiten

Die Fachschüler/innen erwerben die erforderlichen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen, um Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben in den verschiedenen sozialpädagogischen Handlungsfeldern mit Kindern und Jugendlichen selbstständig planen, durchführen und auswerten zu können. Einsatzmöglichkeiten bestehen in Kindertagesstätten, Schulhorten, Heimen, Kur-, Freizeit- und Jugendeinrichtungen sowie weiteren Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

 

Zulassungsvoraussetzungen

  1. erweitertes Führungszeugnis ohne Eintrag

  2. Realschulabschluss und erfolgreicher Abschluss einer mind. zweijährigen einschlägigen Berufsausbildung (z.B. Kinderpflege, Sozialassistenz) oder

  3. Realschulabschluss, erfolgreicher Abschluss einer mind. zweijährigen Berufsausbildung und 600 Std. praktische Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder

  4. erfolgreicher Abschluss der Fachoberschule Fachrichtung Sozialwesen oder

  5. allgemeine Hochschulreife und eine einjährige praktische Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung

  6. weitere Voraussetzungen bitte anfragen

 

Ausbildungsverlauf/Praktika

Die Ausbildung in der Fachschule Sozialwesen Fachrichtung Sozialpädagogik wird als 3-jährige Ausbildung in Vollzeitform durchgeführt.
Der theoretische Unterricht erfolgt lernfeldorientiert und umfasst insgesamt 2.400 Unterrichtsstunden. In der Ausbildungsdauer ist die praktische Ausbildung integriert, die sich auf insgesamt 1.200 Stunden beläuft.
Die praktische Ausbildung ist in sozialpädagogischen Einrichtungen in mindestens zwei Arbeitsfeldern (das Arbeitsfeld "Kindertageseinrichtung" ist verpflichtend) durchzuführen.

  • Praktika im 1. Ausbildungsjahr: 11 Wochen
  • Praktika im 2. Ausbildungsjahr: 11 Wochen
  • Praktika im 3. Ausbildungsjahr: 11 Wochen

 

Ausbildungsinhalte

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Ethik

 

Fachrichtungsbezogener Lernbereich in Lernfeldern:

  • Berufliche Identität und profesionelle Perspektiven weiter entwickeln
  • Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  • Lebenswelten und Diversitäten wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen Gesellschaft, Religion und Sprache professionell gestalten
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse in den Bildungsbereichen Musik, Spiel und Kunst anregen und unterstützen
  • Erziehungs- und Bildungsprozesse in den Bildungsbereichen Gesundheit, Bewegung, Natur, Technik und Mathematik fördern und begleiten
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  • Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren
  • Wahlpflichtbereich

 

Prüfung/Abschluss

Die Ausbildung wird durch staatliche Prüfungen abgeschlossen.
Die theoretische Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, der 3 Klausurarbeiten beinhaltet und einem mündlichen Teil.
In der praktischen Prüfung ist mit Kindern oder Jugendlichen in der Praxiseinrichtung eine komplexe Aufgabe zu lösen.
Mit Bestehen der theoretischen und der praktischen Prüfung wird ein Abschlusszeugnis erteilt und die Berechtigung erworben, die Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw.  
„Staatlich anerkannter Erzieher“ zu führen.

 

Ausbildungsbeginn/Bewerbung/Beratung

Die Ausbildung beginnt jeweils im August des Jahres. Die Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf und Nachweis der Zulassungsvoraussetzungen) können jederzeit im Bildungszentrum eingereicht werden.

 

Kosten/Finanzierung

einmalige Einschreibegebühr: 160,00 €

Schulgeld: 148,00 € pro Monat*

 

Eine BAföG-/AFBG-Förderung ist möglich.

 

*Für die Schuljahre 2019/2020 bis 2022/2023 wurde die

Schulgeldfreiheit in den erzieherischen Berufen

bei privaten Bildungsträgern durch

das Land Sachsen-Anhalt beschlossen.

 

Die einmalige Einschreibegebühr bleibt davon unberührt.

Sie haben weitere Fragen?

Dann wenden Sie sich gerne an Frau Lingner.

 

Telefon: 0340 - 54 07 06 16

E-Mail: ausbildung[at]bz-dessau.de

Druckversion | Sitemap
© Bildungszentrum Dessau gGmbH